Reclaiming Abundance

Eine Fotoserie von Oliver Ressler

Die aus sechs fotografischen Arbeiten bestehende Serie „Reclaiming Abundance“ (Wohlstand reklamieren) ist von der gesellschaftlichen Realität der Klimakrise geprägt. Verschiedene auf fossilen Energieträgern basierende Infrastrukturen in der Steiermark wurden mittels Drohne abgebildet: der Flughafen Graz, ein Schlacht- und Rinderzerlegebetrieb, das Gas- und Dampfkraftwerk Mellach, der Fahrzeugkonzern Magna Steyr, das Autobahnkreuz Bruck an der Mur, und eine Skiflugschanze.

Mit der Fotoserie wird versucht, eine Situation zu imaginieren, in der die globalen Temperaturen und damit einhergehende Katastrophen weiter zugenommen haben. Alle heutigen Nutzungen dieser Infrastrukturen werden und müssen 2050 obsolet sein, will man den völligen Klimakollaps vermeiden.
Allerdings wurde auch der notwendige Umbau hin zu einer CO2-neutralen Gesellschaft begonnen, die nach Prinzipien der demokratischen Mitbestimmung und globaler Klimagerechtigkeit organisiert sind. Mittels fotografischer Visualisierungen wird der Versuch unternommen, eine Vorstellung davon herzustellen, wie diese Gelände unter den Vorzeichen geänderter Nutzungen 2050 adaptiert werden könnten.

“Reclaiming Abundance” (Graz Airport)
Digital print on dibond behind acrylic glass, 100 x 52,7 cm, 2021
“Reclaiming Abundance” (Graz Airport), Digital print on dibond behind acrylic glass, 48 x 40 cm, 2021 (legend)

Der Titel „Reclaiming Abundance“ nimmt Bezug auf die oft gehörte Ansicht, dass nur der Kapitalismus imstande wäre, den auf der Welt existierenden Wohlstand hervorzubringen. Dass dieser Wohlstand extrem ungleich verteilt ist, zur Zerstörung der ökologischen Grundlagen des Planeten führt, ein Massensterben von Arten hervorruft und trotz Ausbeutung die Mehrheit der Menschen auf diesem Planeten zu einem Leben in bitterer Armut verdammt, wird bei dieser Argumentation gerne unterschlagen.
Die Fotoserie kehrt das um: Überfluss für alle wird es erst nach der Auflösung der bestehenden gesellschaftlichen Verhältnisse geben, durch die völlige Neuorganisation der Beziehungen der Menschen zueinander und zu allen anderen Wesen und Pflanzen.

Drohnenaufnahmen: Verena Tscherner
Rendering: estudio elgozo
Bildbearbeitung: Markus Wörgötter
Layout: Juma Hauser
Übersetzung: Anja Büchele, Matthew Hyland

Die Fotoserie wurde im Rahmen der folgenden Ausstellung realisiert:
STEIERMARK SCHAU: was sein wird. Von der Zukunft zu den Zukünften“, Kunsthaus Graz, Graz (AT), 10.04.-31.10.2021

“Reclaiming Abundance” (Mellach gas and thermal power plant), Digital print on dibond behind acrylic glass, 100 x 52,7 cm, 2021
“Reclaiming Abundance” (Mellach gas and thermal power plant), Digital print on dibond behind acrylic glass, 48 x 40 cm, 2021 (legend)